Kalibrierung Analysensieben

Kalibrierung und Re-Kalibrierung von Analysensieben.

Analysensieben werden in der Forschung und Produktion in zahlreichen Industrien eingesetzt als Prüfmittel. Um korrekte und zuverlässige Siebergebnisse zu gewährleisten ist Kalibrierung von neue Sieben und Re-Kalibrierung von gebrauchte Sieben eine wesentliche Grundlage für Reproduzierbarkeit und die Genauigkeit.

Infralab bietet für neue und gebrauchter Analysensieben mit Metalldrahtgewebe oder mit Quadratlochblech ein Kalibrierung und Re-Kalibrierungsservice an. Während des Kalibrierungsvorgangs wird der Analysensieb, gemäß den technischen Anweisungen und Prüfbedingungen gemäß der Norm ISO 3310-1 oder ISO3310-2, mit unseren modernen kalibrierten Bildschirm-Messanlagen optisch Kalibriert.

Video: 63 µm Siebgewebe Kalibrierung

Dabei werden alle relevanten Informationen über das Sieb in ein Kalibrierzertifikat aufgezeichnet.

  • Anzahl der vermessenden Maschen.
  • Tabellarischer Darstellung der Maschenweiten.
  • Die ermittelten Maschenweiten werden separat angegeben, Kett- und Schussrichtung.

Wenn Sie an Interlab gebrauchte Analysensiebe zusenden zur Re-Kalibrierung, bitte beachten Sie dann Folgendes:

  • Die Siebe müssen gereinigt sein*.
  • Die Siebe müssen Schadstoffen frei sein.

* Infralab bietet für gebrauchte Analysensiebe mit feinmaschigen Drahtgewebe auch ein Reinigungsservice an. Die Analysensiebe werden dann gereinigt in ein Ultraschall-Reinigungsgerätbis Ø 400 mm.

Video: 63 µm Siebgewebe verschmutzt